Es ist mir wichtig, dass sich jedes Kind bei mir sicher und geborgen fühlt und das es gerne zu mir kommt. Ich möchte mit den Kindern viel lachen und Freude im Alltag haben. Es ist mir wichtig, dass die Eltern mir vertrauen und ihr Kind bei mir gut und liebevoll behütet wissen. Ich möchte die Kinder in ihren ersten Lebensjahren liebevoll und unterstützend begleiten, um dazu beizutragen das sie zu selbständigen, fröhlichen und lieben Kindern heranwachsen.

IMG_0153

 

Jedes Kind wird individuell gefordert und gefördert, unter Beachtung seines eigenen Entwicklungsstandes und persönliche Interessen. Es ist mir wichtig die Privatsphäre der Kinder zu wahren ( z.B. werden die Gesichter der Kinder auf meinen Seiten nicht direkt gezeigt). Und wenn sich die Kinder dann bei mir eingelebt haben, erleben wir gemeinsam viele schöne Abendteuer. Wir brauchen keine Turnhalle, kein Bewegungsraum oder ein großes Zimmer mit viel Spielzeug. Diese Sachen überfordern Kleinkinder, wir sind JEDEN Tag draußen.

Kinder haben Freude am Laufen, Springen, Klettern, Hüpfen und Toben. Dabei lernen sie ihren Körper, ihr Gleichgewicht, ihre Empfindungen und ihre Grenzen kennen. Draußen in der Natur sind die Impulse, sich koordiniert bewegen zu wollen groß. Baumstämme im Wald laden zum klettern und balancieren ein,Büsche zum Verstecken,Hänge zum Rutschen und Robben usw. Der vielfältige Bewegungswechsel fördert den Körper zu mehr Ausdauer und Kraft, es schult die Geschicklichkeit.
Durch den genügenden natürlichen Raum bauen sich Aggressionen, Langeweile und Stress gar nicht erst auf.
Gerade in der heutigen Zeit, die durch Reizüberflutung gezeichnet ist, ist das Spielen und Lernen in der Natur für Körper, Geist und Seele der Kinder wichtig.

Zusammenhänge und Kreisläufe begreifen, etwas in seinem Wert schätzen zu können.
Deshalb ist es wichtig, Kindern Zusammenhänge deutlich zu machen und sie an den einzelnen Schritten so viel wie möglich zu beteiligen.

Kindern hilft es, Selbstvertrauen zu entwickeln, wenn sie Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen, wenn sie sich geborgen fühlen und wenn die Besonderheiten ihrer Persönlichkeit wahrgenommen und geachtet werden.Wenn Kinder die Gelegenheit bekommen, ihre Fähigkeiten auszuprobieren und zu entwickeln, können sie aus eigener Kraft und Erfahrung Selbstbewusstsein erlangen. Kleine Aufgaben im Alltag signalisieren „ Ich bin ein Teil der Gemeinschaft und kann etwas beitragen“. Auch die Erfahrung jemanden helfen zu können, macht Kinder stark. Es gibt viele Gelegenheiten , Kindern im Alltag Erfolgserlebnisse in punkto Selbständigkeit zu ermöglichen.

 

IMG_0207

Im laufe der Jahre, in denen ich als Tagesmutter arbeite, haben wir gemeinsam sehr schöne Plätze im Hochschulstadtteil gefunden, an denen sich die Kinder austoben können und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Gemeinsam sammeln wir wertvolle Schätze wie Stöcke, Steine, leere Schneckenhäuser, Kastanien usw. Diese Dinge nehmen die Kinder gern mit nach Hause, wir Basteln damit oder nutzen es als Jahreszeitliche Dekoration. Gern besuchen wir nahegelegene Spielplätze oder gehen einfach nur spazieren und genießen die Ruhe. Oft entdecken die Kinder am Wegrand Schnecken, Würmer und vieles mehr, das dann natürlich genau untersucht wird, dabei gilt es geduldig viele Fragen zu beantworten.

Rituale sind wichtig zur Orientierung für Kinder, sie gehören zu unserem Alltag, denn durch die Wiederholung erhalten die Kinder Sicherheit und Vertrauen sowie Verlässlichkeit. Sie strukturieren unseren Tagesablauf.

Um den Alltag abwechslungsreich zu gestalten, sollten Feste und Feiern auch zu Ritualen für die Kinder werden, dazu zählen:

Geburtstage

Ostern ( Eier anmalen, Osterfrühstück , Osterlieder…)

Adventszeit ( Kalender, Weihnachtsbäckerei, Lieder, Gedichte und Geschichten…)

Fasching

Verabschiedung eines Kindes

Laterne basteln und Laterne gehen, ein Fest mit den Eltern und vieles mehr.

Regeln sind wichtig um ein angenehmes Zusammenleben zu gewährleisten und sie geben Sicherheit.